Baubiologie Schumacher Schimmel-Sanierung Schadstoffanalysen Mobilfunkanalysen
Baubiologie  Schumacher      Schimmel-Sanierung          Schadstoffanalysen              Mobilfunkanalysen

Willkommen auf der Seite Baubiologie Schumacher in Bonn, Köln, Eifel

****NEU: BIO-IMMO-CHECK**** für Immobilienkäufer --Lesen Sie mehr dazu auf der Seite

Drosten und Clemens Wendtner, Chefarzt der Infektiologie und Tropenmedizin an der München Klinik Schwabing
Drosten und Clemens Wendtner, Chefarzt der Infektiologie und Tropenmedizin an der München Klinik Schwabing

                           Mobilfunk

 

Ein weiterer Bereich der Baubiologie ist der Bereich Mobilfunk-Strahlung oder auch die sog. "Handystrahlung". Dazu kommt die W-LAN Strahlung. Diese sind dem Bereich Hochfrequenz zuzuordnen. In internationalen Studien gibt es Anzeichen dafür, dass diese Strahlungsarten schädlich sein könnten. Natürlich ist Mobilfunk oder W-LAN mittlerweile aus unserer Umwelt und in unserem Alltag kaum noch weg zudenken. Aber man kann etwas tun um sich zu schützen.

In meinem beruflichen Alltag treffe ich immer wieder auf Menschen, die eine besondere Empfindlichkeit gegenüber solchen Strahlen entwickelt haben.

Sollten Sie Beschwerden auf diese Art von Strahlung zurückführen, nehme ich gerne orientierende Messungen für Sie vor, um das allgemeine Strahlungsniveau in Ihrem Umfeld einschätzen zu können.

Es ist tatsächlich möglich Abhilfe zu schaffen.

Mittlerweile gibt es eine große Anzahl von Baumaterialien mit deren Einsatz ein Großteil der Strahlung wirksam abgeschirmt werden kann.

Bei Neubau- oder Umbaumaßnahmen ist es möglich den Strahlenschutz direkt zu integrieren. Selbst wenn Sie nur das Schlafzimmer abschirmen, kann das einen großen Effekt haben, denn in fast keinem Raum hält man sich länger auf.

Das macht auch deshalb Sinn, weil die Strahlung in der Zukunft eher zu- als abnehmen wird. Man denke nur an den neuen 5G-Standard, der in seinen physiologischen Auswirkungen umstritten ist.

Allgemein gilt:

1. So wenig mit Mobiltelefonen telefonieren wie möglich. Das gilt vor allem für Kinder !

2. W-LAN, sofern man es nutzt, möglichst nach Gebrauch ausschalten. Besser sind kabelgebundene Verbindungen.


08.04.2021

 

Sie möchten etwas für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit tun? Dann sind Sie bei mir genau richtig. Als kompetenter und erfahrener Ansprechpartner stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mein Arbeitsbereich ist in der Regel der Großraum Bonn, Köln, Eifel, Westerwald und Koblenz.

 

Schimmel, Feuchtigkeit im Haus

Ein großer Teil meiner Arbeit betrifft den Bereich Schimmelpilz.

 

Neben einer Vielzahl an unspezifischen Symptomen wie z. B. allgemeine Imunschwäche, Hautreizungen, chronische Erschöpfung (CFS), sind bei Schimmelpilzbefall von Wohnungen oder Häusern meist die unteren und oberen Atemwege der Bewohner betroffen.

 Chronischer Schnupfen, Asthma, Husten, sich wiederholende Bronchitiden, häufige Lungenentzündungen stehen hier im Vordergrund; aber auch Symptome bis hin zu neurologischen Ausfallerscheinungen können durch Schimmelpilze, Schimmelpilzsporen oder deren Gifte (sog. Mykotoxine) ausgelöst werden. 

Deshalb sollte, auch ein kleiner Schimmelbefall, möglichst schnell beseitigt werden.

Wichtig ist hierbei auch eine Differenzierung zu anderen möglichen Schadstoffen, die einen weiteren Teil der baubiologischen Arbeit darstellt.

 

Große Aktualität hat dieses Thema durch die von den neuesten Anforderungen an die Wärmedämmung und Dichtigkeit gestörte Diffusion von Feuchtigkeit nach außen gewonnen.

Dies erfordert durch die Gebäudenutzer einen anderen Umgang mit der Feuchtigkeit im Raum.

 

Ich lege Wert auf eine möglichst gesundheitsschonende, physikalische Behebung dieses Problems, die nach meiner Erfahrung auch ohne den Einsatz potientiell gesundheitsschädlicher Produkte möglich ist.

 

Kleinere von Schimmel befallene Flächen können, sofern Sie es wünschen, in einem Arbeitsgang mit der Untersuchung sofort fachkundig behandelt und entfernt werden.

Baubiologie

Was ist Baubiologie ?

 

Wenn sie unter chronischen Erkrankungen leiden, denen niemand abhelfen kann, sollten Sie einmal darüber nachdenken, ob deren Ursachen vielleicht in Ihrem häuslichen Bereich liegen.

Haben Sie vielleicht schon mal gedacht : "Bei meinem Trinkwasser habe ich ein ungutes Gefühl. In den alten Wasserleitungen sind vielleicht Schwermetalle wie z. B. Blei ".

Oder: "Ich habe gehört, dass krebserregende Stoffe wie Formaldehyd aus Möbeln oder Spanplatten ausgasen können."

Oder gar: "Im Fernsehen habe ich gesehen, dass Antiquitäten oder Dachstühle oft mit Bioziden (z. B. Lindan, PCB, DDT) behandelt wurden. Hat das Auswirkungen auf meine Gesundheit oder die meiner Kinder ?"

 Baubiologie ist eine relativ neue Disziplin, die sich mit den Auswirkungen chemischer und physikalischer Prozesse auf den Organismus des Menschen im persönlichen Umfeld befasst und sich diesen Fragen stellt.

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurden über 100.000 chemische Stoffe oder Verbindungen neu entwickelt und in unsere Umwelt eingebracht.

Dabei wurde aus Unwissenheit, aufgrund mangelnder Analysemöglichkeiten oder schlicht um der wirtschaftlichen Entwicklung freien Raum zu geben oft auf die Erforschung der Auswirkungen dieser Stoffe verzichtet.

Heute leiden die Menschen in den Industrie- aber auch in den Entwicklungsländern unter einer Vielzahl an Autoimmunerkrankungen oder Allergien, deren Herkunft immer noch nicht abschließend wissenschaftlich geklärt oder bestenfalls als Folge multikausaler Prozesse angesehen wird.

 

Der Baubiologe kann Ihnen helfen Schadstoffe, Wohngifte, Strahlenbelastungen zu erkennen und diese aus Ihrem Umfeld zu beseitigen.

 

Mein Ziel ist es, bei Ihnen zu Hause, bei Ihrem Hobby oder vielleicht sogar auf Ihrem Arbeitsplatz, für eine möglichst schadstofffreie Umgebung zu sorgen.

Zusammen mit Ihnen entwickle ich eine zielorientierte und maßgeschneiderte Lösung für Ihr Problem.

Meine Leistungen

Meine Arbeitsweise orientiert sich ausschließlich an naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. 

Ich verfüge über Zugang zu vielfältigen labortechnischen und biochemischen Analysemöglichkeiten bei zertifizierten Labors.

Durch jahrelange Schulung und Berufserfahrung verstehe ich es, disziplinübergreifend zwischen den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Bautechnik und Bauhistorie, Belastungen schnell und kompetent festzustellen und zu beseitigen. Diskretion wird zugesichert !

 

Oft stellt sich die Frage nach biologisch einwandfreien Produkten bei jungen Familien oder Schwangeren.

Als Vater weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man seinem Kind einen möglichst gesunden Start ins Leben geben möchte.

Deshalb ist bei werdenden Eltern der Informationsbedarf oft besonders groß.

Aus diesem Grund biete ich einen Vortrag über diese Thematik inklusive Bezugsquellen für Hebammen, Kindergärten, Schulen oder sonstige Einrichtungen an, die Eltern ihrer Kinder umfassend dazu informieren möchten.

Preise und Öffnungszeiten

 

Meine Arbeitsweise ist für Sie kostensparend organisiert.

Es werden nur Leistungen nach Erforderlichkeit erbracht und in Rechnung

gestellt, jederzeit überprüfbar und in Abstimmung mit Ihnen. 

   

Im Umkreis von 15 km in und um den Betriebsstandort entfallen Anfahrtskosten.

Danach 1 € pro km.

Für weite Entfernung fragen Sie bitte nach günstigeren Pauschalen.

 

 

 

 

Öffnungszeiten

 

 

Ich bin zu folgenden Zeiten für Sie erreichbar:

 

Telefonisch von Montag bis Samstag von 8:30 -18 Uhr.

 

 

Kontakt

Sie erreichen mich von 8:30 18:00 unter der Nummer:

 

    0228 / 961 71 02

   

Falls das Gespräch nicht direkt angenommen wird, werden Sie weiter geleitet. Deshalb bitte ich um etwas Geduld.

 

Oder nutzen Sie auch gerne mein Kontaktformular;

ich rufe dann umgehend zurück.

 

 Kontaktformular

Interessantes aus Presse und Rundfunk

 

Focus 29.08.2017 

 

"Nassfäule / Hausschwamm"

 

http://www.focus.de/immobilie

n/experten/pilzbefall-so-schuetzen-sich-bauherren-gegen-teure-ueberraschungen_id_7522539.html

----------------------------------

Stiftung Warentest 

22.11.2017

Schadstoffe in Spielzeugen

https://www.test.de/Test-Spielzeug-Babys-Schadstoffe-1063459-0/

-----------------------------------

Spiegel Online, 

Freitag, 24.11.2017

Shisha- Kohlenmonoxid

http://www.spiegel.de/spiegel/shisha-raucher-riskieren-kohlenmonoxid-vergiftungen-a-1179835.html

-----------------------------------

Deutsche Bauzeitung

22.01.2018

"Giftige Holzschutzmittel"

 

https://www.dbz.de/news/dbz_Giftige_Holzschutzmittel_Gesellschaft_fuer_Technische_ueberwachung_GT_1016338.html

-----------------------------------

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------- 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Baubiologie Schumacher

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.